Dessert

Dessert

Panna Cotta

 

Panna Cotta lässt sich schnell und vor allem am Tag vorher zubereiten:

 

6 Blatt weiße Gelatine

1 l Sahne

80 gr. Zucker

1 Stück Schale einer unbehandelten Zitrone

1 Vanilleschote                                                    

 

Die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. In der Zwischenzeit die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit allen übrigen Zutaten bis auf 20 gr. Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Hitze reduzieren und unter ständigem Rühren ca. eine ¼ Stunde köcheln lassen. Die Masse vom Herd nehmen, die Zitronenschale sowie die Vanilleschote entfernen und die Gelatine unter Rühren darin völlig auflösen.

In einer Pfanne den restlichen Zucker karamellisieren lassen und in Portionsförmchen oder eine Puddingform gießen, die Sahnemischung einfüllen und für mehrere Stunden kalt stellen.

 

Dazu passen passierte Himbeeren mit Puderzucker und etwas Himbeergeist abgeschmeckt oder Waldbeeren.

 

 

Waffelteig für 10- 12 Waffeln.

 

125 gr. Butter, 50 gr. Zucker, 2 EL Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, 250 gr. Mehl, 1 TL Backpulver, ca. ¼ Ltr. Buttermilch und Fett für das Waffeleisen

 

Butter, Zucker, Salz, Eier und Vanillezucker schaumig rühren. Anschließend das gesiebte Mehl und Backpulver nach und nach darunter heben. Zwischendurch immer etwas Buttermilch angießen. Soviel Buttermilch angießen bis alles Mehr verbraucht und ein dünnflüssiger Teig entstanden ist. Wer mag kann auch noch einen Schuss Rum(aroma) oder Cognac dazugeben.

Das Waffeleisen mit Öl auspinseln und vorheizen. Eine Schöpfkelle Teig auf das Waffeleisen geben, den Deckel schließen und die Waffel ca. 4 Minuten backen, bis sie braun ist.  Mit Puderzucker bestreuen und mit einem guten Schlag steif geschlagener Sahne genießen! Lecker !