Töpfe, Pfannen & Co.

Töpfe, Pfannen & Co.

Warum gibt es Töpfe aus unterschiedlichen Materialien und wo liegen die Unterschiede:

Material, Form und Verarbeitung der unterschiedlichen Töpfe und Pfannen können entscheidend für das Gelingen einer Speise sein, da Wärmeverhalten und –leitfähigkeit eine große Rolle spielen: Daher ist die Materialauswahl entscheidend:

Als Wärmeleiter und -verteiler gilt Kupfer als das überragende Material, da es auf Temperaturänderungen direkt reagiert. Daher ist mit keinem anderen Topf Hitze so fein und so genau dosierbar. Aufgrund möglicher chemischer Reaktionen muss Kupferkochgeschirr aber auf der Innenseite immer mit einem neutral reagierenden Metall beschichtet werden. Früher wurden Kupfertöpfe mit Zinn ausgeschlagen, welches sich aber über die Zeit abnutzen kann und erneuert werden muss. Dank neuer Walztechniken ist es seit ein paar Jahren möglich, die Töpfe mit Edelstahl zu beschichten, wodurch sie eine sehr lange, wartungsfreie Lebensdauer erhalten. Da Kupfer nicht magnetisch ist, ist es zum Kochen auf Induktionsherden ungeeignet. Dies kann man überwinden, indem man eine gußeiserne oder Eisenplatte auf das Induktionsfeld legt.

Als sehr guter Wärmeleiter gibt ebenfalls Eisen, das schnell und unmittelbar auf Temperaturänderungen reagiert. Besonders geeignet ist Eisen für Bratpfanne in denen das Bratgut scharf angebraten werden muss. Mittels mechanischer Bearbeitung durch walzen oder schmieden von Hand (freiform-warm) werden die thermischen Eigenschaften noch verschärft. Daher gelten handgeschmiedete als die Besten.


Der Vorteil von Gußeisen ist die lange Speicherung der Wärme, die aber langsam geleitet wird. Daher eignet sich Kochgeschirr aus Gusseisen ganz besonders zum Schmorren und Köcheln.

Edelstahltöpfe und –pfannen sind rostfrei und säureunempfindlich. Sie haben sich in vielen Küchen durchgesetzt. Im Boden muss aber aufgrund der schlechten Leitfähigkeiten von Edelstahl ein anderes, leitfähiges Material eingeschlossen werden.

Aufgrund der außergewöhnlichen

Wärmespeicherfähigkeit sind Ton und Speckstein von je her immer für Töpfe in denen langsam geköchelt wurde verwendet worden. Wegen der netten Optik werden sie meistens vom Herd auf den Tisch gestellt.


Eisenpfannen "Made in Germany"

Eisenpfannen "Made in Germany"

Freiform-warmgeschmiedete Eisenpfanne aus einem Stück - Made in Germany - vom Traditionshersteller Turk aus dem Sauerland.

Kupferkochgeschirr "Made in Germany"

Kupferkochgeschirr "Made in Germany"

Dank seiner herausragenden Materialeigenschaften wie Wärmeleitfähigkeit und Widerstandsfähigkeit ist Kupfer nach wie vor aus keiner guten Küche wegzudenken. Es verteilt die Temperatur gleichmäßig über den gesamten Topf, wodurch insbesondere komplizierte Saucen oder punktgenau gegartes Fleisch gelingt.

Kupferkochgeschirr "Made in France"

Kupferkochgeschirr "Made in France"

Kochen in Kupfer hat gerade in Frankreich Tradition. Diese Profitöpfe werden direkt aus Frankreich importiert, wordurch sie eine Lieferzeit von ca. 10-14 Tagen haben können. Aber auch diese Töpfe sind echte Kupfertöpfe aus 90 % Kupfer und 10 % Edelstahl. Auch hier gilt: Verkupfert ist eben nicht Kupfer.

Keramik-Töpfe "Made in France"

Keramik-Töpfe "Made in France"

Handgearbeitete Ofen- und Tischkeramik seit 1850 aus Marcigny im Burgund

Le Creuset Aluminium-Antihaft-Pfannen

Le Creuset Aluminium-Antihaft-Pfannen

Die Neuheit von Le Creuset. Geschmiedetes Aluminium in der neuen Anti-Haft Alu-Pfannen Serie.
Woks

Woks

Der Wok ist der Alleskönner und seit jeher das Allzweck-Küchengerät der asiatischen Küche


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Der Bain Marie Topf von De Buyer aus rostfreiem Edelstahl eignet sich hervorragend zum Kochen von Milch, Schmelzen von Schokolade und Zubereiten beispielsweise Zabaione oder von empfindlichen Saucen wie Sauce Hollandaise. Das Wasserbadtopf verhindert, dass Eigelb gerinnt, da es nicht mit der Hitze direkt in Berührung kommt.

49,90 € *

Mit der entsprechenden Paste kann man Silber-, Kupfer- oder Edelstahl-Utensilien wieder zum Glänzen bringen. Die Benutzung ist ganz einfach: Reinigen Sie Ihr Utensil. Befeuchten Sie einen Schwamm mit heißem Wasser und tauchen Sie ihn in den Reiniger. Reiben Sie den Gegenstand mit dem Schwamm ab, spülen Sie ihn unter heißem Wasser ab und trocknen Sie in vorsichtig.
Dose je 150 ml

 

15,90 € *

Für ein optimales Ergebnis beim Zubereiten von Maronen, hat die Pfanne einen Rillenboden zum besseren Rösten und Ventilationslöcher zur verbesserten Wärmezirkulation an den Seitenwänden. Die Pfanne kann auf allen Herdarten, auch Gas und Induktion verwendet werden.  
Die Pfanne kann natürlich auch zum Rösten von Nüssen verwendet werden.

Ø 28 cm, Höhe ca. 5 cm – nicht spülmaschinengeeigenet.

 

Oder Sie möchten Ihre Maronen auf heißen Kohlen/offenem Feuer rösten, dafür haben wir eine spezielle  Maronenpfanne, mit Löchern am Boden.

Ø 28 cm, Höhe ca. 5 cm – nicht spülmaschinengeeigenet.

19,90 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand